MP präsentiert sich der Messe INTEC in Leipzig, unter anderem mit seinem Spindel-Versuchsstand.
Halle 3 Stand H01, I48.

Bei MP ist die Presse vor Ort und berichtet über ein Projekt mit dem Kunden TCG Unitech im Online-Magazin "MM MaschinenMarkt".

MP liefert weitere Roboterzellen aus, welche technisch auf der Erstlieferung aus 2014 beruhen.

Im Jahr 2015 begann MP mit der Umsetzung umfangreicher interner Strukturveränderungen, um dem erhöhten Auftragsvolumen Rechnung zu tragen. Hierzu gehört neben der Einführung eines ERP-Systems auch die personelle Stärkung der Projektleitung und des Service. Weitere strukturelle Änderungen zur Effizienzsteigerung sind in Vorbereitung. Der Umsatz in 2015 konnte stabilisiert werden. Ziel für 2016 ist es die begonnen Strukturänderungen bis Ende des Jahres umzusetzen. Für 2017 soll damit einer Leistungssteigerung ein solides Fundament gegeben werden.

MP liefert weitere Roboterzellen aus, welche technisch auf der Erstlieferung aus 2014 beruhen.

MP liefert die zweite hochkomplexe Messmaschine zur Ermittlung des Zahnflankenspiels aus. Dies ermöglicht dem Kunden die doppelte Ausbringung mit Messung im unteren μm-Bereich, bei laufender Produktion.

2014 war stark geprägt von Wachstum. Die Gesamtleistung stieg um etwa 10%. Zusätzliches Personal wurde akquiriert. Der Fachkräftemangel sorgte dennoch für Kapazitätsengpässe. Der Ausblick für 2015 ist verhalten positiv. Ziel ist eine Stabilisierung der Leistung auf dem Niveau 2014.

MP liefert die ersten Roboterzellen für die vollautomatische Be- und Entladung von Nockenwellenbuchsen. Diese Zellen ermöglichen eine ununterbrochene Mischproduktion von bis zu 100 verschiedenen Typen. Dies ist durch ein neu entwickeltes innovatives Logistikkonzept möglich sowie durch Anwendung neuerster Technologien.

MP beliefert erstmalig Stihl. MP konnte das neu entwickelte Arbeitsplatzkonzept wiederholt erfolgreich anwenden. Dieses erlaubt dem Kunden eine permanente flexible Arbeitsplatzgestaltung.

MP erhält einen Auftrag zum Umbau einer Getriebemontageanlage (Vorderachsdifferential) für einen deutschen Sportwagenhersteller. MP rüstet die in 2008 gelieferte Anlage für die zweite Generation und die kommenden Jahre um.

MP entwickelt neue innovative Arbeitsplatzkonzepte, mit welchen dem Kunden eine flexiblere Arbeitsplatzgestaltung ermöglicht wird. Dieses Konzept kommt erstmalig bei einer Montageanlage für die neue Generation Dieselpumpen eines namhaften Automobilzulieferers zum Einsatz.

MP liefert die neu entwickelte Mantelschneidanlage. Diese beschneidet durch Faserlasertechnologie Rohre mit einer Wanddicke bis zu 3 mm, einer Länge bis zu 1300 mm und einem Durchmesser bis zu 300 mm innerhalb einer Taktzeit von 15 Sekunden.
Mit dem dafür entwickelten 70 mm breiten Spannfutter und einem speziell entwickelten Winkelschneidkopf können kleinste Rohre bearbeitet werden.

MP entwickelt für einen namhaften internationalen Automobilzulieferer neue Montagekonzepte, bei welchem Lean Production umgesetzt wird. Grundsätze des Konzepts sind: Einfach, Eindeutig, Sicher. Die in der Montageanlage integrierte Messtechnik ermöglicht ein hochpräzises Zusammenbauen des Getriebes trotz geringer Automation.

2013 war für die MP GmbH ein gutes Geschäftsjahr. Im Vergleich zum letzten Jahr konnte ein Umsatzplus erarbeitet werden. Es konnten neben dem Geschäft mit Stammkunden auch Neukunden gewonnen werden.
Der Ausblick in 2014 ist sehr positiv.

MP liefert eine hochkomplexe Messmaschine zur Ermittlung des Zahnflankenspiels. Hierbei wird im unteren μm-Bereich gemessen, in laufender Produktion.

Aufgrund sehr vieler neuer Mitarbeiter vergrößert MP die Stellfläche für Mitarbeiterparkplätze.

Das Geschäftsjahr 2012 war für die MP GmbH gut. MP konnte für den Neukunden VW eine Montageanlage für Kühlmittelpumpen liefern. Der Automatisierungsgrad und die Ausbringung dieser Linie sind sehr hoch.

Der Generationswechsel in der Firmenführung ist abgeschlossen. Mit dem 01.10.2012 ist Herr Werner Wolf in seinen wohlverdienten Ruhestand getreten.
Herr Christian Wolf wurde zum Geschäftsführer berufen.

Das Jahr 2011 war für die MP GmbH ein gutes Geschäftsjahr. Stammkunden und Neukunden sorgten für eine gute Auftragslage und neue Arbeitsplätze.

MP GmbH fühlt sich als innovatives Unternehmen in Brandenburg bestätigt. Sie ist bestärkt ihren Weg der Unterstützung der alternativen Enerieerzeugung durch die Brennstoffzelle fortzusetzen. Pressemitteilung...

MP GmbH hat Konzepte zur Montage und Prüfung von Brennstoffzellen und Komponenten der Wasserstofftechnik entwickelt.

Vom 15. - 18. Mai 2011 fand die “Hydrogen + Fuel Cells 2011” in Vancouver (Kanada) statt. MP nutzte die Gelegenheit um Kontakte zu Firmen der Wasserstofftechnologie zu knüpfen und bereits bestehende zu vertiefen.

Nach 2004 liefert die MP GmbH erneut eine Silikon-Befüllanlage für Visco-Schwingungsdämpfer mit integrierter Silikon-Aufbereitung aus. Der Kunde hat seinen Sitz in der Industrie- und Handelsmetropole Dalian, im Nordosten Chinas.

Der Generationswechsel in der Firmenführung wird eingeleitet.
Herr Christian Wolf beginnt seine Tätigkeit als Projektleiter mit Prokura.

Auftragsvolumen 2,25 Mio. Euro


In Zusammenarbeit mit einem namhaften Forschungsinstitut, entwickelt MP Konzepte zur automatischen Montage von Brennstoffzellen.


Der große Preis des Mittelstandes ist ein deutschlandweiter Wettbewerb und wird durch die Oskar-Patzelt-Stiftung verliehen.

Wirtschaft: “;Montiert und geprüft wird überall”
PDF download...


Die Zertifizierungsgesellschaft VSB CERT GmbH hat am 09.01.2009 die Rezertifizierung der MP GmbH Montage- und Prüfsysteme vorgenommen. Nach dem zweitägigen Audit wurde das Zertifikat zum 8. Mal erteilt.


Zukunftspreis verliehen PDF download...



Der Zukunftspreis Ostbrandenburg ging an MP-Prüfsysteme
PDF download...